• Im Dezember 25% auf alle Artikel unserer Rubrik Gewürze/Themen/Weihnachten. Code: Dezember2018 (ab 20 € Bestellwert zusammen)
  • Mo.-Fr. 10-18 Uhr: 0163-3403760 & info@mian.berlin
  • Selbstabholer-Service in 2 Partner-Spätis fast rund um die Uhr
  • Im Laden/auf Bestellung: Abfüllen in eigene Gefäße & Wunschmengen
  • Im Laden/auf Bestellung: eigene Mischungen auf Wunsch, auch nach ihren Rezepten ab 100 g
  • Im Dezember 25% auf alle Artikel unserer Rubrik Gewürze/Themen/Weihnachten. Code: Dezember2018 (ab 20 € Bestellwert zusammen)
  • Mo.-Fr. 10-18 Uhr: 0163-3403760 & info@mian.berlin
  • Selbstabholer-Service in 2 Partner-Spätis fast rund um die Uhr
  • Im Laden/auf Bestellung: Abfüllen in eigene Gefäße & Wunschmengen
  • Im Laden/auf Bestellung: eigene Mischungen auf Wunsch, auch nach ihren Rezepten ab 100 g

Schärfegrade von (unseren) Chilis:

Es gibt mehrere 100 verschiedene Chili-Sorten mit sehr unterschiedlicher Schärfe. Um sich besser orientieren zu können, werden hauptsächlich 2 Zahlensysteme genutzt:

Der Schärfegrad (SG) mit den Werten 0 bis 10, mittlerweile erweitert bis 10+++.

Die Scoville (SCV)-Scala von 0 bis 15.000.000. Diese Zahl sagt aus, wieviel Flüssigkeit (Wasser) man benötigt, um die Schärfe komplett zu neutralisieren.

Bei reinem Capsaicin (der Schärfestoff der Chili) ist der Wert 15.000.000.

Man benötigt also, um bei 1 ml reinem Capsaicin keine Schärfe mehr festzustellen, 15.000.000 ml = 15.000 Liter Wasser. Da diese Methode jedoch sehr aufwendig und voller Fehlerquellen ist, wird der Scoville-Wert heutzutage auf chemischem Weg im Labor bestimmt.

Unsere Chili-Sorten mit ihren Werten. Um zum Artikel zu gelangen, klicken Sie einfach darauf: