• Genereller Umtausch bei Unzufriedenheit -unkompliziert und umgehend
  • Mindestbestellwert für den Versand: 20.00€ Versand 4,50€, ab 50€ kostenloser Versand
  • Eure persönliche Wunschliste. Artikel merken und nicht gleich bestellen ;)
  • Im Laden möglich: Abpacken in eigene Gefäße und Ihre eigenen Mischungen auf Wunsch ab 100 g.
  • Selbstabholer auf unseren Märkten, die online vorbestellt haben, bekommen Ihre gewünschte Bestellung bis zum Feierabend komplett.
  • Genereller Umtausch bei Unzufriedenheit -unkompliziert und umgehend
  • Mindestbestellwert für den Versand: 20.00€ Versand 4,50€, ab 50€ kostenloser Versand
  • Eure persönliche Wunschliste. Artikel merken und nicht gleich bestellen ;)
  • Im Laden möglich: Abpacken in eigene Gefäße und Ihre eigenen Mischungen auf Wunsch ab 100 g.
  • Selbstabholer auf unseren Märkten, die online vorbestellt haben, bekommen Ihre gewünschte Bestellung bis zum Feierabend komplett.
Bourbon Vanille gemahlen, 4g im Reagenzglas

Bourbon Vanille gemahlen, 4g im Reagenzglas

5,50 €

(100 g = 137,50 €)
inkl. MwSt. zzgl. Versand
kleiner Restbestand
Lieferzeit: 4-5 Tag(e)

Beschreibung

Bourbon Vanille

gemahlen aus der ganzen Schote

Herkunft: Madagaskar

Verpackung: Reagenzglas mit Korken

Inhalt: 4 g

Geschmack: mehr nach Vanille als andere Sorten (wegen dem höheren Vanillin Gehalt) süßlich-blumig-würzig, mild

Verwendung: zum Aromatisieren feiner Desserts mit Sahne verwendet, würzt Süßspeisen wie Eiscremes, Schokolade, Milchreis, süßen Gries und Gebäck, in Fruchtsalaten und -Joghurt.

Anwendung in der Küche: Wir alle lieben ihn: den Vanillepudding.

Aber auch Vanilleeis naschen wir gerne und es gehört zu den beliebtesten Eissorten in Deutschland. Doch Vanille kann noch viel mehr: Ob Cremes, Quarkspeisen, Schlagsahne, Kekse oder feine Kuchen. Vanille ist aus der Dessertküche nicht wegzudenken und wird wegen seines herrlichen Aromas entsprechend eingesetzt.

Vanille passt aber nicht nur in süße Speisen, man kann mit ihr auch herzhafte Gerichte würzen. Zum Beispiel würzen die Menschen in den Vanille-Herkunftsländern Fisch und Muschelgerichte, helle Fleisch und Geflügelgerichte oder feine Cremesuppen mit Vanille, wodurch diese Speisen geschmacklich eine ganz besondere Note erhalten. Echte Vanille duftet und schmeckt jedoch nicht nur einzigartig aromatisch, sie gibt als Gewürz auch Kakao oder Tees einen exotischen Geschmack.

Beschreibung: Die Vanilleschote ist die Frucht einer Orchidee, Vanilla planifolia, welche die einzige der zahlreichen Orchideenarten ist, die für uns essbare Vanilleschoten produziert. Vanille war bereits bei den Mayas in Mittelamerika ein wertvolles und sehr geschätztes Gewürz. In dem traditionellen Kakaogetränk xocolatl durfte Vanille (wie auch Piment) nicht fehlen. Mit Kolumbus kam die Vanille nach Europa.

Mexiko hatte bis Mitte des 19. Jahrhunderts ein Handelsmonopol auf die kostbare Vanille, was auch darin begründet lag, dass die Befruchtung der Vanilleblüten durch bestimmte Bienen (Melipona-Biene) geschah, die es nur im natürlichen Verbreitungsgebiet gibt. Erst als die Menschen die künstliche Bestäubung möglich machten, konnte Vanille auch außerhalb Mittelamerikas erfolgreich kultiviert werden. Heute ist der größte Vanilleproduzent Madagaskar. Weiterhin wird in Mexiko, aber auch in Tahiti, Indien, Indonesien, den Komoren oder auf Papua-Neuguinea Vanille kultiviert.
Natürliche bzw. echte Vanille ist nach Safran das zweitteuerste Gewürz der Welt, denn die aufwendige Bestäubung und die Verarbeitung der Vanille-Kapseln nach der Ernte verlangen nach wie vor sehr viel Handarbeit.