• Genereller Umtausch bei Unzufriedenheit -unkompliziert und umgehend
  • Mindestbestellwert für den Versand: 20.00€ Versand 4,50€, ab 50€ kostenloser Versand
  • Eure persönliche Wunschliste. Artikel merken und nicht gleich bestellen ;)
  • Im Laden möglich: Abpacken in eigene Gefäße und Ihre eigenen Mischungen auf Wunsch ab 100 g.
  • Selbstabholer auf unseren Märkten, die online vorbestellt haben, bekommen Ihre gewünschte Bestellung bis zum Feierabend komplett.
  • Genereller Umtausch bei Unzufriedenheit -unkompliziert und umgehend
  • Mindestbestellwert für den Versand: 20.00€ Versand 4,50€, ab 50€ kostenloser Versand
  • Eure persönliche Wunschliste. Artikel merken und nicht gleich bestellen ;)
  • Im Laden möglich: Abpacken in eigene Gefäße und Ihre eigenen Mischungen auf Wunsch ab 100 g.
  • Selbstabholer auf unseren Märkten, die online vorbestellt haben, bekommen Ihre gewünschte Bestellung bis zum Feierabend komplett.
Kardamomsaat gemahlen, 25g

Kardamomsaat gemahlen, 25g

2,90 €

(100 g = 11,60 €)
inkl. MwSt. zzgl. Versand
ausreichend vorhanden
Lieferzeit: 4-5 Tag(e)

Beschreibung

Kardamomsaat

reine Saat des grünen Kardamom ohne Schale gemahlen, sehr intensiv

Herkunft: Guatemala

würzig, warm und schwer, leicht süßlich und zitronig, angenehm vollmundig.

Verwendung: zum Würzen von Hefegebäck, Brot, Kuchen und Plätzchen, zum Aromatisieren von Wurstspezialitäten, Füllungen(z. B. Hackfleisch), Lamm- und Geflügelgerichten, Reisgerichten, für die orientalische und indische Küche, zum Verfeinern von Gewürzbutter, Kaffee und Mokka (vor allem in arabischen Ländern), Desserts und Fruchtkompotts, in Schweden traditionelles Gewürz für den Punsch

Gewürzbeschreibung:
Der Grüne Kardamom, Elettaria cardamomum, gehört ebenso wie der Schwarze Kardamom, Amomum subulatum, (auch Nepal-Kardamom oder Brauner Kardamom) zur Familie der Ingwergewächse. Kardamom kommt ursprünglich aus Indien und bis heute ist das Land der größte Kardamom-Lieferant der Welt. Die Kardamom-Samen wurden bereits zu Zeiten von Alexander dem Großen mit nach Europa gebracht. Weil Kardamom erst drei Jahre nach dem ersten Einsetzen mühsam von Hand geerntet werden kann, zählt es neben Vanille und Safran zu den teuersten Gewürzen der Welt.
Anwendung in der Küche:
Kardamom besitzt ein besonders ausgewogenes Aroma, schmeckt süßlich-scharf und kann für süße, aber auch für herzhafte Gerichte verwendet werden.
Kardamom, das in allen Curry-Mischungen enthalten ist, darf in der indischen und indonesischen Küche nicht fehlen. Ganz oder gemahlen wird Kardamom zum Würzen zum Beispiel von Pasteten, Lammgerichten, Punsch, Gurken oder Spargel verwendet. Aber auch gerne in Suppen, Soßen, orientalischen Reis- und Currygerichten, sowie in Kalb- und Schweinefleischgerichten. Auch würzt er Obstsalate, Kompotts, Eiscreme, Glühwein und Bowle. Kardamom ist zudem ein Grundbestandteil von vielen Weihnachtsgebäcken wie Spekulatius, Lebkuchen und Stollen.

Gemahlener Kardamom sollte nur aus Samenbestandteilen ohne Schalenanteile bestehen. Erkennen können Sie das am Farbton -ohne Schale ist er recht hell, mit Schale ist er dunkler. Werden die Schalen mitgemahlen, dann ist dies in der Kennzeichnung auf der Packung gesetzlich vorgeschrieben.

Kardamom sollte vor der eigentlichen Verarbeitung in der Pfanne ohne Fettzugabe geröstet werden; das ist eine sehr effektive Methode, ein noch intensiveres Aroma zu gewinnen. Ansonsten sollten Kardamom-Kapseln mitgekocht werden, auch so kann sich sein volles Aroma besser entfalten.